© www.beatricehug.com – rhy welle – 2017


Yogakurse

Yogastunden

Ich biete Yogapraxis, Satsang und Yoga Nidra in unterschiedlichen Zusammenstellungen an. Einzelunterricht mit individuellem, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenem Übungsprogramm nach Terminvereinbarung. Es gibt keinen Unterschied zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen, jeder übt nach seinen eigenen Möglichkeiten. Folgende Aspekte sind in meinen Yogastunden vorrangig:

  • Akzeptanz – so wie du jetzt bist, ist es gut
  • Gelassenheit – weniger ist oft mehr
  • Sehe was zu tun ist, und tue es mit Achtsamkeit
  • Spüre, was dir gut tut
  • Bleibe ganz bei dir und sei, wer du bist

Ich unterrichte in den Räumen von Kula Yoga.

KULA YOGA
Pappelallee 16A   |   22089 Hamburg (Eilbek/Hamm Nord)
S1/S11/RE81/Bus 116/Stadtrad: Hasselbrook + 3 min Fußweg
U1/S1/S11: Wandsbeker Chaussee + 6 min Fußweg


Philosophie

©www.beatricehug.com – tetiaroa – 2017

Im Einklang mit der Welt

Wir leben in einer äußerst leistungsorientierten Gesellschaft. Diese verlangt von jedem von uns sich permanent zu entwickeln, Ziele zu haben und in allem Tun möglichst perfekt zu sein. Ständig streben wir nach mehr und plagen uns mit Gedanken an Vergangenheit und Zukunft: Was hätten wir früher besser machen können? Was können wir tun, um uns künftig zu verbessern?

Kein Wunder, dass dabei das Gefühl entsteht nicht gut genug zu sein. Yoga zeigt einen Ausweg aus diesen zermürbenden Denkspiralen – durch das „Zur-Ruhe-Kommen der Bewegungen des Geistes“ (yoga citta vritti nirodah), wie Patanjali es in seinem Weisheitstext „Yoga Sutra“ beschreibt. Dann müssen wir nirgendwo mehr hin, dürfen genauso sein, wie wir jetzt sind und fühlen uns im Einklang mit der Welt. Das erscheint vielen Menschen als Utopie.

Freiheit und Klarheit

Doch was wir in unserer alltäglichen Wahrnehmung für die wirkliche Welt halten, ist nur eine mögliche Sichtweise; im Yoga nennen wir das die egozentrische Perspektive, mit den Begriffen „ich“ und „mein“ in ihrem Mittelpunkt. Aber was ist dieses „Ich“? Ist es das, was man gerne wäre? Das, was andere von einem denken, erwarten etc.? Oder ist es das, was schon immer da war und immer da sein wird?

Yoga führt unsere Achtsamkeit zum jetzigen Augenblick und eröffnet uns dadurch eine völlig neue Perspektive: Eins zu sein mit einem Naturschauspiel, mit einem Wesen, mit einer Situation –und gleichzeitig das Gefühl zu haben ganz bei sich zu sein. Gelingt es uns, aus der inneren Ruhe in den Spiegel der Weisheitslehre des Yoga zu blicken, entdecken wir eine Freiheit und Klarheit, die wir zuvor nicht einmal erahnen konnten.


Über mich

Wenn Shiva tanzt und alles fließt, von der Bewegung zur Ruhe und von der Ruhe zur Bewegung; bis zur Ruhe in der Bewegung und der Bewegung in der Ruhe, dann sind wir eingeschwungen in den Tanz des Universums.

Roswitha M. Gerwin


In meinem Leben hat sich eigentlich immer alles um Tanz gedreht. Meine Eltern haben mich sozusagen in eine Tanzwelt hineingeboren und bis heute ist Bewegung und das Ausdrücken über den Körper ein Lebenselixier für mich. Nach meiner  Tanzausbildung bei der Iwanson Schule in München verschlug es mich zunächst in die Musikbranche (BMG, RCA, MCA, Virgin Records). In dieser spannenden und abwechslungsreichen, doch auch stressigen Zeit fand ich im Yoga einen willkommenen Ausgleich.

Nach einigem Ausprobieren von verschiedenen Stilrichtungen begegnete ich schließlich meiner Lehrerin Petra Will (Yoga Haidhausen), die mich dazu ermutigte die Yogalehrerausbildung beim BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland) zu machen. Bereits mit meinem dritten Kind schwanger, schloss ich die Ausbildung 2007 bei Roswitha Maria Gerwin (Integrale Yogaschule, Dießen) ab.

Schon während meiner Ausbildung wurde mir immer klarer, dass sich hinter Yoga mehr als nur körperliche Übung verbirgt. Eine bereichernde Begegnung in den ersten Jahren des Unterrichtens war die mit Eberhard Bärr, der mir die Weisheitstexte des Yoga bis heute auf unvergleichlich klare, lustige und entspannte Weise nahe bringt. Derzeit nehme ich an einer mehrjährigen Ausbildung im Svastha Yoga Therapie Programm bei Günter Niessen teil, um noch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen zu können.

Durch Yoga lerne ich mich selbst täglich besser kennen. Immer neue Erkenntnisse bereichern, verschönern und erleichtern mein Leben, das möchte ich gerne weitergeben. Und dann ist da noch dieser entspannte Gesichtsausdruck, mit dem meine Teilnehmer zur Tür rausgehen … einfach wunderbar!


Beratung & Behandlung

Ganzheitliche Gesundheitsberatung

Ein besonderes Anliegen ist es mir, Menschen zu begleiten, die in ihrem Alltag die Möglichkeit suchen sich zu entspannen, sich frei und leicht zu fühlen.
Als Mutter von 3 Kindern, Yogalehrerin und Therapeutin bin ich sehr glücklich, dass ich ätherische Öle als Behandlungsmethode für mich entdeckt habe. Sie kommen bei mir sowohl privat als auch beruflich täglich zum Einsatz und bieten mir die Möglichkeit auf einen unglaublichen Schatz und das Wissen der Natur zurückgreifen zu können.

 

Aroma-Touch Behandlung

Ich arbeite bei den Behandlungen mit der Aroma-Touch Technik, ein Methode bei der einzelne Tropfen der Öle auf die Wirbelsäule und die Fußsohlen aufgetragen und durch sanfte Berührung verteilt werden.
Dadurch kommt das gesamte Körperenergiesystem auf einzigartige Weise zu Harmonie und Ausgleich.

Die Öle der AromaTouch-Methode

Für die Behandlung benütze ich ausschließlich hochwertige Öle von DoTerra.
Jedes ätherische Öl in der AromaTouch-Methode wurde aufgrund seiner individuellen aromatischen Eigenschaften und seiner kraftvollen aromatischen Eigenschaften in Kombination ausgewählt.
Die AromaTouch-Methode ist schonend und kann an junge oder empfindliche Haut angepasst werden, so dass jeder davon profitieren kann, ohne den Körper zu überfordern.
Physische Berührung ist für die AromaTouch-Methode genauso wichtig wie die erstaunlichen heilenden Wirkung der Aromen.